Software in der Cloud, Abonnement oder Kauf?

Seit mehreren Jahren bieten mehrere Firmen ihre Softwareprodukte nicht mehr zum Kauf, sondern nur noch im Abonnement an.

Bis jetzt kaufte man eine Software und benützte sie ohne jegliche Restriktion, bis ein Update des Produktes oder eine Systemaktualisierung den Kauf einer neuer Version erforderte.

Das neue Geschäftsmodell der Anbieter ist auf eine Miete (Abonnement) basiert. Damit steht immer die neuste Version der Software zur Verfügung.

Dieses Modell bietet folgende Vorteile:

  • Die Versionen sind immer kompatibel mit den neusten Betriebssystemen.
  • Die neuste Version steht nach dem Erscheinen sofort zur Verfügung.
  • Ausgeglichenes Budget (Abonnement)

Der grosse Nachteil besteht darin, dass nach einer Beendigung des Mietvertrages, die Software nicht mehr zur Verfügung steht und bestehende Dokumente nicht mehr bearbeitet werden können.

Microsoft hat diesen Schritt mit dem Produkt Office 365 gemacht und Adobe kürzlich mit der Suite Creative Cloud. Man kann vom ganzen Paket auch Einzelabonnemente abschliessen.

Photoshop Elements

Adobe Photoshop Elements ist eine Software für den Basisnutzer. Sie beinhaltet eine grosse Palette von Bildbearbeitungswerkzeugen und ist einfacher in der Handhabung als die Profiversion Photoshop.

Die neu erschiene Version Photoshop Elements 15 kann noch für weniger als Fr. 100.- gekauft werden. Die Software “Premiere Elements” für Videomontagen kann auch noch gekauft werden. Ein Bundle der beiden kann ebenfalls käuflich erworben werden.

Auf dem Markt sind auch günstigere oder sogar Gratisprodukte vorhanden, die zwar weniger Funktionalitäten anbieten, aber die Basiswerkzeuge trotzdem integriert haben.

Für Mac: Graphic Converter für Fr. 39.- oder Gimp (gratis).

Für Windows: XnView oder Gimp, beide gratis.

Catégories : Logiciels, Technologie
Mots-clés :